Eng.Հայ.Deu.
FPWC > FPWC – wir über uns > FPWC Armenien

Die Aktivitäten der FPWC Armenia

Die „Foundation for the Preservation of Wildlife and Cultural Assets in the Republic of Armenia“ (FPWC) wurde 2001 gegründet.

 

Die Ziele der FPWC:
 
- Schärfung des öffentlichen Bewusstseins für Umweltthemen
Schutz bedrohter Arten und Kulturgüter
- Entwicklung von Ökotourismus – denn dadurch verbessern sich die Lebensbedingungen in den Regionen ohne negative Auswirkungen auf die natürliche Umgebung
- Schaffung von Umweltbildung für Kinder und Jugendliche

 

Die Projekte der FPWC:
 
2001-2005
 
Die FPWC produzierte die erste Serie über armenische Wildtiere. Die 30-teilige Serie wurde von lokalen TV-Programmen gesendet. Die Filme wurden bei internationalen Umweltfilmfestivals gezeigt, sie wurden mehrfach ausgezeichnet.

 

Oktober 2006
 
Die FPWC begann mit dem Umweltbildungsprogramm „Following the Sun“ für Kinder und Jugendliche in sechs armenischen Regionen: Yerevan, Garni/Goght, Dilijan, Gyumri, and Urtsadzor. Rund 1000 Kinder blickten durch Foto- und Videokameras auf ihre Umwelt – und sahen sie so aus einer neuen Perspektive. Umweltunterricht ergänzte die Aktivitäten.

 

Juli bis August 2007
 
Die SunChild Sommerschule 2007 fand statt. Die aktivsten Kinder der SunChild Eco-clubs trafen sich zu einer zwölftägigen Sommerschule in Tsakhkadzor.
Das Programm dort umfasste:
 
- Umweltrecht (eine einfache Einführung für 12- bis 16-jährige Kinder)
- Journalismus
- Fotografie und Film
- Englisch und Computerunterricht
- Erste-Hilfe-Kurse
 
Als Ergebnis der Kurse präsentierte jede Regionalgruppe der Kinder einen Kurzfilm über Umweltthemen, die in Zusammenarbeit mit professionellen Filmemachern gedreht und geschnitten wurden.

 

Oktober 2007
 
Das erste regionale SunChild Umweltfestival (Teil 2) wurde durchgeführt:
- Filmevorführungen mit Wettbewerb für regionale Filme
- Internationale Filme und Filme für Kinder wurden gezeigt
- Internationale Experten gaben Filmworkshops
- Konzerte
- Ausstellungen von Fotografien und GarbageArt

 

Juli bis August 2008
 
Die SunChild Sommerschule 2008 fand in Dilijan statt.
 
Teil 1: Training für Trainer
- Grundlagen von Ökologie und Umweltrecht
- Journalismus
- Einführung in altersbezogene Psychologie
- Einführung in die Arbeit mit Fachliteratur
 
Teil 2: Training für Kinder
- Umweltrecht
- Einführung in die Geschichte und Geografie Kaukasiens
- Englisch und Computerunterricht
- Umweltspiele
- Fotografie und Film
- Journalismus

 

September 2008 bis April 2009
 
Ausweitung des Netzwerkes der SunChild Eco-clubs in ganz Armenien und Karabagh
„Save the Nature“ Umweltkampagne
Verschiedene Umweltveranstaltungen und -aktivitäten

 

Oktober 2009
 
Zweites internationales SunChild Umweltfestival

our projects: